Bericht aus dem Ligaspielbetrieb

Die Saison 2016/2017 geht in die heiße Phase. Grund genug, das bisher Erreichte der einzelnen Teams etwas genauer zu beleuchten.

Landesliga
Bust Darts: Die Hauptrunde hat das Team um Kapitän Axel auf dem 3. Platz beendet (80:76 Sets, 302:306 Legs). In der durch dieses Ergebnis qualifizierten Meisterrunde liefen die ersten drei von sechs Spieltagen jedoch nicht nach dem Geschmack der Bust Darts. Nach zwei 4:8-Niederlagen gegen Ray’s Irish Bar und die Gladiators, musste sich das Team am letzten Hinrundenspieltag zuhaus den Vikings 2 mit 5:7 geschlagen geben.

Ray’s Irish Bar: Das Team von Kapitänin Anne schloss die Hauptrunde mit zehn Siegen, einem Remis und drei Niederlagen als Zweiter ab (91:77 Sets, 348:305 Legs). Auch in die Meisterrunde startete das Team gut. Einem 8:4-Sieg gegen Bust Darts folgte ein knappes 7:5 gegen Vikings 2. Erst am letzten Spieltag der Hinrunde setzte es eine 2:10-Niederlage gegen den Tabellenführer Gladiators 1.

Bezirksliga A
Ray’s Royals: Nach 15 von 18 Spieltagen stehen die Royals mit zwei Siegen, zwei Remis und elf Niederlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Bei noch ausstehenden drei Spieltagen ist theoretisch jedoch noch der Absprung vom 10. Tabellenplatz möglich. Die erfolgreichsten Einzelspieler sind bisher Michael Engel (29:25 Sets) und Pasquale (26:26 Sets).

Bezirksliga B
Ray’s Bullfighters First Edition: Kapitänin Marion und ihr Team schlossen die Hauptrunde mit zwei Siegen und zehn Niederlagen auf dem letzten (7.) Tabellenplatz ab und starten daher in der Platzierungsrunde, in der die Plätze 5-7 der Bezirksliga B ausgespielt werden. Erfolgreichste Einzelspieler waren für ihr Team Jockel (16:8 Sets) und Henry (28:20 Sets). Nach den ersten drei von sechs Spieltagen steht das Team zwar auf dem dritten Platz, doch haben alle drei Teams je ein Spiel gewonnen bzw. verloren, sodass ein Sprung auf Platz 5 der Gesamttabelle noch immer möglich ist.

Ray’s Bullfighters: Das Ziel für die Bullfighters um Kapitän Didi war von Saisonbeginn an der Aufstieg. Nach der Hauptrunde war das Team auch ohne Punktverlust auf dem 1. Platz (173:43 Sets, 373:139 Legs). Zudem warf Dirk mit 4×180 die meisten 180er der Hauptrunde. Sven konnte mit einem 14-Darter das beste Leg der Hauptrunde verbuchen. Diesen konnte er in der bisherigen Aufstiegsrunde mit einem 13-Darter sogar noch überbieten. Die Bullfighters stehen zur Halbzeit der Aufstiegsrunde ungeschlagen mit drei Siegen an der Tabellenspitze und haben nun beste Möglichkeiten, das Saisonziel zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.