Royals bleiben in der Erfolgsspur

Der Mittwoch ist traditionell der Spieltag in der Oberliga und der Bezirksliga A. Da RAYvolution in der Oberliga heute spielfrei war, konzentrierte sich das alleinige Interesse auf die Ray’s Royals. Diese mussten bei D. D. Reloaded antreten, die bisher ausgeglichen in die Saison gestartet waren (1 Sieg, 1 Niederlage). 

Bereits im ersten Leg des ersten Spiels konnte der Gastgeber mit einem 18-Darter ein Ausrufezeichen setzen. Doch danach waren fast ausschließlich die Royals am Zug und konnten sich bis zur Halbzeit eine gute 6:2-Führung heraus spielen. 

Alles auf eine Karte setzend wechselte das Heimteam nach der Halbzeit einmal komplett durch. Doch das Team um Kapitänin Nicole blieb cool, behielt die Nerven und siegte am Ende mit 6:10. Dabei tütete Pasquale den Punkt und Micha Hoppe den Sieg ein. Ray’s Royals bleiben mit 3 Siegen und einem Unentschieden weiter ungeschlagen und setzen sich in der Spitzengruppe fest 

Nicht zum Spaß..

kam Fins For Fun aus Steglitz zum Spiel gegen Ray’s Bullfighters. Diese waren jedoch von Kapitän Stephen und Joachim gut auf das Spiel vorbereitet worden wodurch im ersten Block nicht ein Leg an die Steglitzer ging. Auch im zweiten Blocks stürmten unsere Neuzugänge nach vorn und holten 3 von 4 Spielen. Die nächsten 4 Spiele gingen nicht ganz so deutlich wie im ersten Block an die Felix, Julian, Sebastian und Frederik. Ausgeglichen waren die letzten Partien und so gewannen Ray’s Bullfighters überraschend deutlich mit 13:3 bei 28:11 Legs. Das erse Highlight des Abends war der 100 Finish von Felix welchem kurze Zeit später ein 116 Finish von Frederik folgte. Mit gleichem Ergebnis endete die Partie zwischen Vikings 2 und Ray’s Irish Bar. Drei x 180, 2 x 16, 18, 102 und 120 der Vikings standen je ein 180 von Anne und Emanuel, der ein Short Leg mit 18 hatte, gegenüber. Einzig Emanuel ging mit einem ausgeglichenen Spielergebnis aus den Partien. Ali gewann heute nur ein Spiel und beide Damen konnten heute nicht Punkten weshalb die Punkte in der Ziegrastraße blieben.

Anne Willkomm siegt für die Nationalmannschaft

An diesem Wochenende fand in Wien ein Länderspiel zwischen Österreich (ÖDV) und Deutschland (DDV) statt. Sieben Jugendliche (2 Mädchen und 5 Jungs) sowie je vier Damen und Herren traten in insgesamt 165 Begegnungen in Einzel-, Doppel- und Teamwettbewerben gegeneinander an. Am Samstag wurden die Einzel- und Doppelspiele ausgetragen. Von besonderem Vereinsinteresse waren dabei die Begegnungen unserer Vereinskameradin Anne Willkomm. Das erste Spiel gewann sie denkbar knapp 3:2 gegen Catalina Pasa und punktete im Zweiten gegen Kerstin Rauscher mit 3:1. Trotz höherem Average, doch großer Doppelschwäche verlor Anne 0:3 gegen Christiane Muzik um im anschließenden Einzel mit 3:0 wieder für den DDV zu Punkten. Je zwei Doppel mit Melanie Kunze (3:1 ; 1:3) Lena Zollinkofer (3:1 ; 3:1) und Lisa Zollinkofer (3:1 ; 3:1) brachten mit Annes Beteiligung 5 von 6 möglichen Siegen für den DDV. Auch Mavi Nitsch, Jugendlicher des Vikings DC, trumpfte stark auf. In fünf Best of 3 Partien gab er nur ein Leg ab und spielte eine Turnieraverage von über 63. Mit unterschiedlichen Partnern brachte er von 10 Doppelbegegnungen sechs über die Ziellinie. Am Sonntagvormittag wurden die Teamwettbewerbe gespielt. 16 Begegnungen 501 Best of 1 standen für die Mannschaften an. Anne startete weit unter Form in den Tag, steigerte sich im Laufe des Vormittags sodass sie diesen Spieltag mit einer ausgeglichenen Bilanz beendete. Auch Mavi erwischte einen schlechten Start schaffte aber am Ende auch ein ausgeglichenes Spielverhältnis. Mit einem deutlichen Vorsprung von 109:51 Punkten und 279:178 Legs ging der DDV als Sieger aus diesem Länderspiel hervor. [Nachtrag, 1.11.] Wie wir erst jetzt erfahren haben war Lucas Nitsche, Jugendlicher bei den Red Tops, ebenfalls mit nach Wien gereist. Aus vier von fünf Begegnungen des Einzelwettbewerbs ging er als Sieger hervor. Drei Spiele davon mit einem Avg. deutlich jenseits der 70. Im Doppelwettbewerb holte er mit seinen Partnern mehr Siege als Niederlagen und im Teamwettbewerb war seine Bilanz ausgeglichen.

Royals empfangen Fußballer

BratesStay DC, ein neues Team in der Berliner Dartszene, welches aus dem FC gleichen Namens hervorging, war gestern zur Audienz bei den Ray’s Royals gekommen. Statt Gastgeschenken hatte man eine gehörige Portion Selbstvertrauen dabei. Die Mannen um Kapitän Rick Feist hielten wacker dagegen sodass zur Halbzeit das Set- und Legverhältnis ausgeglichen war. Erst im dritten Block, in dem Royals Kapitänin Nicole ihr drittes Spiel des Abends gewann, konnten sich die Royals einen Vorteil erarbeiten. Zwar verlor Nicole das anschließende Duell der Kapitäne doch gingen dafür die übrigen Spiele jeweils zu Null an die Königlichen. Dabei sicherte Pasquale mit seinem zweiten 19 Darter an diesem Abend den Sieg. Michael brachte mit seinem dritten Sieg das Endergebnis auf 10:6. Mit dem zweiten Tabellenplatz erspielten sich die Ray’s Royals den besten Ligastart der letzten Jahre.

Erneuter Sieg

Beim gestrigen Heimspiel erwartete unser Landesliga-Team  Ray’s Irish Bar die Mannschaft Crazy Darts 1. Im ersten Block teilte man sich die möglichen Spielgewinne. In den Blöcke 2 und 3 gaben die Unseren nur jeweils ein Spiel ab und sicherten damit schon vor den letzten vier Spielen einen Punkt. Den Punkt zum Sieg holten dann fast zeitgleich Emanuel und Ali. Beide haben an diesem Abend alle Spiele gewonnen und glänzten mit einer Reihe Highlights. Ali mit 180, 15; 2×16 und einem 17er. Emanuel mit 180; 17; 2x 18 und einem 155 Finish. Anne, die ebenso wie Edda zwei ihrer Spiele gewann, hatte einen 17er. Die Crazy Darts 1 Spieler Christian und Pascal konnten ebenfalls ein Maximum erzielen. 10 : 6 stand es am Ende womit der dritte Tabellenplatz gehalten wurde.

Keine Gastgeschenke

Mit vier gewonnen Spielen und 8:0 Legs im ersten Block war deutlich zu erkennen, dass Ray’s Bullfighters beim heutigen Nachholspiel gegen die ViQueens keine Gastgeschenke geben wollten. Frederik und Nico, unsere Debütanten, spielten stark auf und konnten Ihre Spiele ebenso wie Julian und Felix „zu 0“ gewinnen. Der zweite Block war ausgeglichen, sodass es zur Halbzeit 6:2 für die Unseren stand. Fehlender Spielerfahrung war es wohl geschuldet, dass im dritten Block die Mehrzahl der Spiele an die Queens gingen. Julian rettete mit seinem 2:0 Sieg über Nicole die Führung bis in den letzten Block. Kapitän Stephen, Julian und Felix brachten dort Ihre Spiele sicher nach Hause und so stand es am Ende 10:6. Ein Abend in entspannter Atmosphäre, an dem keine offiziellen Highlights auf das Scoreboard gebracht wurden. Auf jeden Fall erwähnenswert ist ein 95 checkout von Bianca und die über die 18 erzielte 162 von Stephen, die ihn auf 76 Rest brachte, welche er zügig beendete.

Royale Spannung bis zum Schluß

Den Charakter eines Freundschaftsspiels hatte die Begegnung des Spiels DC Bundys gegen die RAY’s Royals. 1:3 führten die Royalen nach dem ersten Block, doch kehrten die Bundys im Zweiten das Ergebnis sodass es 4:4 zur Spielhälfte stand. Ausgeglichen kam man aus dem 3. Block und der Letzte musste die Entscheidung bringen. Es muss eine himmlische Eingebung gewesen sein das Nicole M. Engel eingesetzt hatte denn dieser konnte im letzten Spiel des Tages den doppelten Punktgewinn sichern indem er verhinderte das sich R.Fischer von den Bundys seinen vierten Tagessieg angelte. 7:9 stand es am Ende der Begegnung und damit übernahmen die RAY’s Royals den zweiten Tabellenplatz.

RAY’s Irish Bar auch auswärts stark

Ein fulminantes Spiel lieferten sich RAY’S Irish Bar und die Bust Darts in der zweiten Begegnung der neuen Spielzeit am Dienstag im Red Lion’s Dart in der Karl-Marx-Straße.

Mehrere Highlights wurden während des Spieles gesetzt, unter anderem zwei 18 Darter, ein 17 Darter und ein 16er, drei 180er sowie zwei High-Checkouts.

Nach dem ersten Block bereits in Führung liegend, konnten die Darter von RAY’S Irish Bar das Spiel dann zu einem klaren 6:10 Erfolg führen.

Doppelschlag

Einen Doppelschlag gegen die Konkurrenz teilte die für Ray’s Irish Bar spielende Steffi Rennoch aus. Bei der Waterkant Trophy, die am 21. und 22. Oktober ausgetragen wurde, stand sie nach beiden Turnieren auf dem höchsten Treppchen. 600 Punkte für zwei Turniersiege katapultierten sie auch auf den 1.Platz der DDV Rangliste. Wir gratulieren zu diesem tollen Erfolg. Nicht ganz so gut startete unsere Vereinsvorsitzende Anne Willkomm in die neue Saison. Sie erreichte in Hamburg am Samstag den 5. und am Sonntag den 9. Platz. 220 Punkte aus Annes erstem Turnierwochenende in dieser Saison und DDV Platz 19. Der für Anne ungewohnte zweistellige Tabellenplatz ist der Tatsache geschuldet dass sie, ebenso wie Steffi, am September-Turnier in Steinfurt nicht teilnehmen konnte. Eicko Bleicher, ebenfalls Ray’s Irish Bar, kam an diesem Wochenende nur einmal in die Punkte.

Deutlicher Sieg

Einen deutlichen Sieg erzielte am Mittwoch unser Oberligateam Ray’s Bullfighters das zuhause die Mannschaft Disaster Darts Reloaded empfing. Acht der zwölf Einzel sowie beide Doppel erkämpfte sich unser Team sodass es am Ende 10:4 stand. Horst Aden warf eine 180 und Dietmar Freier hatte einen 104er Finish.