Bullfighters mit Sieg zum Saisonabschluss / Erstes DDV-Turnier seit Langem

Die regulären Ansetzungen betrachtend waren sämtliche RAY’s-Teams, welche die Saison noch nicht beendet haben, in der Himmelfahrtswoche spielfrei. Aktiv waren am Dienstag jedoch RAY’s Bullfighters, die mit dem letzten Nachholspiel bei den Knights ihre Saison beendeten. Dabei stand die Partie auch im Zeichen, die „Schmach“ der letzten Woche (gegen Motschenhöhle DC) wieder auszumerzen. Das wollte die Starting-Four um Felix, Julian, Sebastian und Joachim auch von Beginn an zeigen. So konnten in den ersten beiden Einzelblöcken jeweils drei Sets gewonnen werden; zur Halbzeit stand somit ein beruhigender 6:2-Vorsprung. Beruhigend? Keineswegs. Denn die vergangenen Wochen haben gezeigt, dass immer wieder auch Überraschungen, sowohl im positiven als auch im negativen Sinne möglich sind. Im dritten Block wurden zwei weitere Einzel gewonnen. Ein Unentschieden war zu diesem Zeitpunkt zwar schon sicher, aber es sollte noch mehr werden. Doch dann wurden im letzten Block die ersten beiden Einzel durch die eingewechselten Frederik und Stephen verloren und der Sieg geriet noch einmal in Gefahr. Mit einem klaren 2:0 konnte Felix aber sein zweites Spiel an diesem Abend und somit das Spiel für die Bullfighters gewinnen. Am Ende stand ein 9:7-Sieg, durch den die Bullfighters vom 5. Tabellenplatz nicht mehr verdrängt werden können. Erwähnenswert war nach Stephens Einschätzung auch die gute Leistung von Joachim, der zwei seiner drei Spiele gewinnen konnte. 

Weiterhin wurde durch den Deutschen Dartverband (DDV) nach langer Zeit wieder ein Turnier ausgerichtet. Beim vom 20.-22.05.2022 stattfindenden DDV Revival-Tournament in Geiselwind nahm mit Anne Willkomm auch RAY’s-Mitglied teil. Dass mit ihr auf solchen Events trotz der langen Corona-Pause im deutschen Dartsport noch immer zu rechnen ist, bewies Anne auf eindrucksvolle Art und Weise. In der Gold-Kategorie der Damen holte sie hinter ihrer Nationalmannschaftskameradin Irina Armstrong einen sehr guten 2. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Anne Willkomm siegt für die Nationalmannschaft

An diesem Wochenende fand in Wien ein Länderspiel zwischen Österreich (ÖDV) und Deutschland (DDV) statt. Sieben Jugendliche (2 Mädchen und 5 Jungs) sowie je vier Damen und Herren traten in insgesamt 165 Begegnungen in Einzel-, Doppel- und Teamwettbewerben gegeneinander an. Am Samstag wurden die Einzel- und Doppelspiele ausgetragen. Von besonderem Vereinsinteresse waren dabei die Begegnungen unserer Vereinskameradin Anne Willkomm. Das erste Spiel gewann sie denkbar knapp 3:2 gegen Catalina Pasa und punktete im Zweiten gegen Kerstin Rauscher mit 3:1. Trotz höherem Average, doch großer Doppelschwäche verlor Anne 0:3 gegen Christiane Muzik um im anschließenden Einzel mit 3:0 wieder für den DDV zu Punkten. Je zwei Doppel mit Melanie Kunze (3:1 ; 1:3) Lena Zollinkofer (3:1 ; 3:1) und Lisa Zollinkofer (3:1 ; 3:1) brachten mit Annes Beteiligung 5 von 6 möglichen Siegen für den DDV. Auch Mavi Nitsch, Jugendlicher des Vikings DC, trumpfte stark auf. In fünf Best of 3 Partien gab er nur ein Leg ab und spielte eine Turnieraverage von über 63. Mit unterschiedlichen Partnern brachte er von 10 Doppelbegegnungen sechs über die Ziellinie. Am Sonntagvormittag wurden die Teamwettbewerbe gespielt. 16 Begegnungen 501 Best of 1 standen für die Mannschaften an. Anne startete weit unter Form in den Tag, steigerte sich im Laufe des Vormittags sodass sie diesen Spieltag mit einer ausgeglichenen Bilanz beendete. Auch Mavi erwischte einen schlechten Start schaffte aber am Ende auch ein ausgeglichenes Spielverhältnis. Mit einem deutlichen Vorsprung von 109:51 Punkten und 279:178 Legs ging der DDV als Sieger aus diesem Länderspiel hervor. [Nachtrag, 1.11.] Wie wir erst jetzt erfahren haben war Lucas Nitsche, Jugendlicher bei den Red Tops, ebenfalls mit nach Wien gereist. Aus vier von fünf Begegnungen des Einzelwettbewerbs ging er als Sieger hervor. Drei Spiele davon mit einem Avg. deutlich jenseits der 70. Im Doppelwettbewerb holte er mit seinen Partnern mehr Siege als Niederlagen und im Teamwettbewerb war seine Bilanz ausgeglichen.

Neuigkeiten aus dem RAY’s DC (10/18)

Berlin steckt in den Herbstferien und der reguläre Spielbetrieb pausiert. Zeit, die bisherige Saison 2018/19 „auszuwerten“.

Für unsere zwei in der Landesliga startenden Teams verlief der erste Saisonabschnitt sehr unterschiedlich … und die Weichen stellten sich schon am ersten Spieltag, als die Ray’s Bust Darts mit 5:7 gegen Ray’s Irish Bar gewannen. In der Folge konnte Ray’s Irish Bar ein Spiel gewinnen, verlor aber die nächsten Spiele wiederum denkbar knapp mit 5:7, was aktuell nur zum 6. Tabellenplatz reicht. Auf Platz 3 finden sich die Ray’s Bust Darts mit einer Bilanz von zwei Siegen, zwei Niederlagen und einem Unentschieden wieder. Im Spiel der Ray’s Bust Darts beim Titelverteidiger Gladiators 1 konnte Jörg Gaßner das höchstmögliche Finish, die 170 werfen.

„Platz 3“ heißt es auch für unser Ray’s-Team in der Oberliga. Die Ray’s Bullfighters konnten zwei Siege und ein Unentschieden holen und verloren ein Spiel.

In den beiden Bezirksligen treten die letzten beiden Ray’s-Teams an. Die Ray’s Royals stehen in der Bezirksliga A mit einem Sieg und drei Niederlagen auf dem 8. Tabellenplatz (von insgesamt 11 Mannschaften). Einen Platz besser, ebenfalls bei 11 Mannschaften, stehen die Ray’s Bullfighters first edition mit zwei Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen in der Bezirksliga B da.

Mittlerweile fanden auch die ersten beiden DVBB-Ranglistenturniere der aktuellen Saison statt. Teilgenommen haben auch etliche Spieler unseres Vereins. Als bester Ray’s-Herr steht Sven Steiner aktuell auf dem 5. Platz. Bei den Damen führt Anne Willkomm nach einem 2. Platz beim ersten und dem Sieg beim zweiten Turnier die Rangliste an.

Auch die ersten beiden DDV-Ranglisten wurden unter Beteiligung einiger Ray’s-Spieler_innen durchgeführt. Am 15./16.09.2018 fanden in Steinfurt die Warsteiner Open statt. Dabei erreichte Anne Willkomm sowohl am Samstag als auch am Sonntag das Viertelfinale. Bei der am 06./07.10.2018 in Hamburg gespielten Waterkant Trophy standen sich am Samstag unsere beiden Ray’s-Damen Anne und Steffi bereits im Achtelfinale gegenüber. In diesem setzte sich Anne durch und hatte anschließend erst im Finale mit 4:5 gegen Stefanie Lück knapp das Nachsehen. Die Wege der beiden kreuzten sich am Sonntag leider nicht, da Anne im Halbfinale gegen Silke Lowe ausschied, während Steffi bis ins Finale einzog und Silke Lowe dort mit 5:3 besiegte.

Im ungarischen Budapest fand vom 26.-29.09.2018 der WDF Europe Cup statt. Für die Europameisterschaft wurde auch Anne Willkomm in das deutsche Nationalteam berufen. Im Einzelwettbewerb konnte sie sich Runde um Runde nach vorn spielen, verlor dann allerdings das Achtelfinale und erreichte somit einen guten 9. Platz. Besser lief es im Doppelwettbewerb: Mit ihrer Doppelpartnerin Irina Armstrong konnte sie die ersten vier Runden problemlos überstehen, alle Spiele endeten 4:0. Im Halbfinale wartete dann das Doppel Hedman/O’Brien aus England, das mit 4:1 die Oberhand behielt und sich am Ende auch den Europameistertitel sicherte. Anne und Irina sicherten sich dennoch mit einem sehr guten Platz die Bronzemedaille. Herzlichen Glückwunsch!!!

Zusatzinformation: Das Personalkarussell im Deutschen Dartverband dreht sich. Neben dem Amt des Jugendleiters im DVBB wurde unser Ray’s-Mitglied Carsten Poeting auch in das Amt des Bundesjugendleiters gewählt. Herzlichen Glückwunsch!