RAY’s „Mittwochs-Teams“ brechen den Sieglos-Bann

Nachdem es in der vergangenen Woche nur Niederlagen für unsere RAY’s-Teams gab und auch der Spieltagsauftakt an diesem Dienstag keine Besserung andeutete, konnten die RAY’s Royals und RAYvolution am Mittwoch eine Trendwende einleiten. Zunächst holte das Team von Eric in der Oberliga einen Punkt, Nicoles Royals konnten sogar einen Auswärtssieg einfahren. 

In der Oberliga erwartete RAYvolution die Oranienburger Truppe der Harlekin Steelers zum Duell der Tabellennachbarn (Sechster gegen Siebter). Dies versprach ein Spiel auf Augenhöhe. Und so gab es zur Halbzeit ein 4:4 mit leichtem Leg-Vorteil für unser Heimteam. Höhepunkt der ersten Hälfte waren allerdings die „180“ vom wieder einmal stark spielenden Matthias. Für ihn standen am Ende (mal wieder) 4 Siege bei 4 Spielen. Der Rückschlag folgte aber im dritten Block. Mit nur einem Sieg war man auf einmal im Zugzwang. Felix verlor im letzten Block leider wieder sein Match, obwohl er erneut seine Oberligatauglichkeit beeindruckend unter Beweis stellte und mit etwas Spielglück durchaus hätte erfolgreicher sein können. Nachdem Fred und auch Matze ihre Spiele gewinnen konnten, ging es im letzten Einzel zwischen Eric und Oleg um einen Punkt für RAYvolution oder den Sieg für das Gastteam. In diesem Spiel behielt Eric in einem hochspannenden Match, das hin und her wiegte und zwischenzeitlich 2:2 stand, das glücklichere Händchen und sicherte nach drei Niederlagen in Folge mal wieder einen Punkt für RAYvolution in der Oberliga. Das Spiel endete mit 8:8 Sets (zum Spielberichtsbogen hier) und 30:30 Legs absolut ausgeglichen. 

Für RAY’s Royals lief es in der Bezirksliga A sogar noch besser. Der erste Block wurde klar 4:0 gewonnen. Im zweiten Block gewann Roesti sein Spiel mit einem 100er High Finish, obwohl sein Gegner im ersten Leg eine 177 geworfen hatte. Nach dem zweiten Block führten die Royals schon mit 7:1. Doch dann sollte es leider noch einmal spannend werden. Im dritten Block wurde gewechselt und gleich die ersten 2 Spiele verloren. Auch Dirk verlor leider ganz knapp sein Spiel. Aber Pasquale sicherte durch seinen Sieg schon mal einen Punkt. Somit stand es nach dem dritten Block 8:4 für die Royals. Im vierten Block wechselte Nicole dann noch zwei Mal: Carsten kam für Michael Hoppe und für Roesti kam Nicole rein. Jetzt wurde es richtig spannend. Nicole verlor knapp, denn der Gegner konnte im letzten Leg einen 18-Darter hinlegen. Auch Carsten verlor leider sein Spiel. Somit stand es nur noch 8:6 für die Royals. Ein Einzel-Sieg war für den Gesamtsieg noch erforderlich. Diesen Punkt mussten entweder Dirk oder Pasquale holen. Die Nerven behielt Dirk und sicherte den Sieg. Dass Pasquale sein letztes Spiel verlor, konnte das Team wegen des Gesamtsiegs mit 7:9 (siehe den Spielbericht beim DVB) sicherlich verkraften. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.