RAY’s Royals bleiben hungrig

In der letzten kompletten Novemberwoche stehen am Donnerstag, den 25.11.2021 zwei Auswärtsspiele für RAY’s-Teams in der Bezirksliga B an. Schon in den Tagen vorher waren aber RAY’s Irish Bar, RAYvolution und RAY’s Royals aktiv. 

RAY’s Irish Bar empfing am Dienstag die diesjährige Überflieger-Mannschaft der Landesliga, den Captains DC. Der Tabellenführer wollte seine Siegesserie auch gegen das von Anne geführte Team fortsetzen, spielte stark auf und so konnten unsere in Grün Spielenden im ersten Block kein Spiel gewinnen. Die nächsten Blöcke waren ausgeglichener, sogar mit leichten RAY’s-Vorteilen, doch der Rückstand aus dem ersten Block war zu groß, sodass am Ende ein 6:10 für den Gast stand. Während Steffi für RAY’s Irish Bar noch einen 18-Darter und eine 180 warf, waren die Highlights des Gegners kaum noch zu zählen. Erwähnenswert waren aber sicherlich ein 11- und ein 13-Darter von Sven Zimmermann. Zum DVB-Spielbericht geht es >>>hier<<<.

Der Mittwoch hielt dann ein Mittelfeldduell in der Oberliga zwischen Gladiators 2 und RAYvolution bereit. Der Punkt aus der letzten Woche sollte dem Team um Kapitän Eric Auftrieb geben, doch war davon nicht allzu viel zu erkennen. Lediglich Matthias, der sein erstes Leg nach 15 Darts und einer Start-180 mit einem 120-er Finish beendete, zeigte, dass die Punkte nicht in Spandau bleiben sollten. Die anderen Spieler ließen dagegen nur hin und wieder ihr Können aufblitzen. So wurden die ersten drei Blöcke alle mit einem 2:2 beendet. Mit einem 6:6 ging es also in den letzten Block. Nachdem dort aber Fred und Eric verloren, waren Matthias und Thomas bereits unter Zugzwang. Während Matthias sein Spiel gewann und am Ende wieder ungeschlagen blieb, konnte Thomas gegen den starken Max Wehner nichts holen. Am Ende musste sich RAYvolution den Gladiatoren mit einer 7:9-Niederlage geschlagen geben (>>>Spielbericht des DVB<<<).

Besser machten es die in dieser Saison stark aufspielenden RAY’s Royals. Diese empfingen in der Bezirksliga A den Vikings DC 3. Kapitänin Nicole meinte zum Spiel Folgendes; „Die ersten beiden Blöcke liefen sehr gut für uns. Trotz eines für mich hohen 96er Finish hab ich mein erstes Spiel im ersten Block verloren. Im 2ten Block holte Pasquale sein 1:1 mit einem 107er Finish, und konnte dann das Spiel für sich entscheiden. Nach 2 Blöcken führten wir 6:2. Jetzt wurde ausgewechselt. Für Carsten kam Roesti, für mich kam Michael H., und für Pasquale kam Dirk. Der dritte Block war ziemlich ausgeglichen. Denn jedes Team gewann und verlor 2 Spiele. Wobei Michael Engel dort schon mal einen Punkt eingefahren hatte. Es stand jetzt 8:4. Im vierten Block holte dann Roesti, trotz kleinen Problem beim checken, gleich unseren Sieg. Ein Spiel haben wir dann noch abgegeben, aber die letzten beiden Spiele waren unsere. Somit haben wir am Ende 11:5 gewonnen.“ Mit diesem Sieg (den Spielbericht gibt’s >>>hier<<<) bleiben die Royals dem ungeschlagen Tabellenführer als Zweiter ganz dicht auf den Fersen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.