Kräfte messen

Im Hinblick auf die anstehende Weiterführung der Ligaspiele und dem Beginn der Pokalsaison, trafen sich gestern Ray’s Royals und Ray’s Bullfighters zum vereinsinternen Kräftemessen.

Mit je sechs Spielern traten beide Teams an, weshalb sich die Spielfürhrenden auf den Pokalmodus einigten. Für die Royalen standen Michael H., Wolfgang, Carsten, Nicole, Pasquale und Michael E. den ersatzgeschwächten Bullfightern Felix, Julian, Sebastian, Antonio, Alexander und Stephen gegenüber.

Felix und Julian punkteten in den ersten Partien des Abend für die Bullfighters. Carsten hielt mit seinem Sieg über Sebastian den Anschluss, doch Antonio bezwang in seinem zweiten Spiel für die Bullfighters die Kapitänin der Gastgeber 3:1 und verschob den Punktestand damit wieder zugunsten der Gäste. Doch Kapitän Stephen gab sein Match an Michael E. ebenso wie zuvor Alex seines an Pasquale ab. Unentschieden startete man in die Doppel, in denen sich die Bullfighters jeweils mit 3:2 aus ihrer Sicht durchsetzten. Bereits nach den ersten Einzeln im zweiten Block war der leichte Vorteil der Ray’s Bullfighters aber wieder egalisiert, denn Michael H. und Wolfgang bezwangen Alexander und Antonio. Im elften Spiel des Abends ging Carsten beim Stande von 5:5 in den Sets schnell mit 2:0 in Führung. Doch Stephen kämpfte sich in den Decider, in dem Carsten dann doch für Ray’s Royals punktete. Nicole unterlag Felix anschließend denkbar knapp mit 2:3. Und so stand es vor den beiden letzten Partien des Abends 6:6. Pasquale brachte sein Team mit einem klaren 3:0 Sieg über Julian in Führung. Michael E. führte 2:1, als Sebastian mit einem 84er 2-Dart-Finish das letzte Leg des Abends zum alles Entscheidenden werden ließ. Mit einer guten Reihe Aufnahmen (85, 85,100) und einem nur knapp in die 20 gesetzten Pfeil auf das finale Doppel zeigte Sebastian, dass er sein Nervenkostüm immer besser in den Griff bekommt, doch reichte es am Ende nicht. Mit einem 71er Finish gewann Michael E. nicht nur das letzte Leg des Abends, sondern holte damit auch den 7:5-Sieg für die Ray’s Royals. Die Highlights: Wolfgang 103 HF, Julian 171 und 17 sowie eine 180 von Sebastian.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.