Pokalüberraschungen bleiben aus…

Nachdem in der letzten Woche der Ligaspielbetrieb des DVB wieder begann, startete diese Woche mit den Achtelfinals des Gabi-Vollbrecht-Pokals. Während RAY’s Royals und RAY’s Bullfighters zwar Heimrecht genießen durften, waren die Gegner aber auch alles andere als dankbar. Auswärts trat das aus Spielern von RAY’s Irish Bar und RAYvolution zusammengesetzte Team RAY’s DC an, Gastgeber war D’artagnan.

Gegen den Serien-Pokalsieger Vikings DC 1, der sonst in der Bundesliga spielt, holte Julian für die Bullfighters das erste Leg des Abends. Bei dieser Führung sollte es aber nicht lange bleiben. Denn anschließend war das Team um Kapitän Stephen komplett chancenlos. Julian gab das Spiel aus der Hand und auch alle anderen Sets gingen an die Vikings. 0:14 stand es am Ende. Trotz oder gerade wegen des Klassenunterschieds fand Stephen, dass seine Jungs dennoch super gespielt hatten. Geärgert hat ihn jedoch sein Doppel mit Didi , in dem sie mit 2:1 führten und Matchdarts im 4. Leg verpassten.

Auch ausgeschieden sind RAY’s Royals. In ihrem Heimspiel gegen die Gladiators konnten zwar einige Sets gewonnen werden, doch stand es am Ende 3:11. Erfolgreich waren für die Royals Michael Engel, Michael Hoppe und Pasquale. Kapitänin Nicole analysierte nach dem Spiel, dass eine Schwäche auf die Doppel an diesem Abend den Gewinn weiterer Sets verhinderte und man mit etwas mehr Glück beim Auschecken vielleicht sogar an der Sensation hätte kratzen können. 

Die grünen RAY’s-Fahnen hochhalten muss im Pokalwettbewerb nun das Team RAY’s DC. Dieses musste auswärts bei D’artagnan antreten, das mit vielen Landesligaspielern sowie Neuzugängen der Bust Darts antrat. Dass am Ende ein vom Ergebnis klarer 10:4-Sieg für unsere RAY’s stand, täuschte ein wenig über den Spielverlauf der einzelnen Sets hinweg. Etliche knappe Spiele konnten wir zu unseren Gunsten entscheiden. Hervortat sich neben den Spielern von RAY’s Irish Bar um Anne, Emanuel und Ali vor allem der Neuzugang Julien, der mit starken Darts einen wesentlichen Beitrag zum Weiterkommen leistete. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.