Die Luft für RAYvolution wird dünner…

Am Dienstag dieser Woche standen ursprünglich 3 Spiele mit RAY’s-Beteiligung an. Das in der Bezirksliga B angesetzte Heimspiel der Bullfighters gegen Crazy Darts 3 wurde allerdings verlegt. So traten RAY’s Irish Bar (regulär bei Hard Lines 1) und RAYvolution vorgezogen als Heimspiel (bei Gladiators 2) beide im Colosseum Spandau an. 

RAY’s Irish Bar möchte in dieser Saison noch möglichst viele Punkte holen, der Klassenerhalt ist schon gesichert. Aber die Gegner schenken auch keine Punkte her. Das musste das Team um Anne auch gegen Hard Lines 1 erfahren. Dabei wurden alle 4 Einzelblöcke ausgeglichen gestaltet. Am Ende stand ein 8:8. Lediglich ein Leg stand am Ende mehr als bei den Gegnern (29:30). Zwar waren im Spiel die Einzel ausgeglichen, dennoch konnten die RAY’s einen „Highlight-Vorteil“ verbuchen. Der Gegner warf t 1×16 und 2×18, unsere RAY’s aber warfen 5 Highlights (Emanuel: 18, 180 / Anne: 18 / Ali: 15 / 102).

In der Oberliga hingegen ist jeder Punkt im Kampf um den Klassenerhalt wichtig. Der nächste Versuch zu punkten ergab sich gegen Gladiators 2, das wegen der gestatteten Verlegung eigentlich ein RAY’s-Heimspiel hätte werden sollen. Doch schon nach dem ersten Block schien die Mission ‚Punkte holen“ in weiter Ferne. Alle Einzel wurden verloren, lediglich Pascal holte zwei Legs. Besser wurde es im zweiten Block. Matze und Eric konnten zumindest den Rückstand nicht vergrößern. Doch schon im dritten Block wurden die Weichen auf Niederlage gestellt. Matze gewann zwar sein Spiel, doch Pascal und letztlich Eric (jeweils 2:3-Niederlagen) konnten der Niederlage nichts mehr entgegensetzen. Befreit von der (mentalen) Hürde „punkten zu müssen“ konnten im letzten Block sogar 3 Einzel gewonnen werden. Das änderte zwar an der Niederlage nichts, diese konnte aber mit 6:10 noch einigermaßen erträglich, wenn auch nutzlos, gestaltet werden. Den Highlights der Gladiators (2×180, 1×17, 1×18) konnte allein Matze 5 (!) Highlights entgegensetzen: er warf 2×18, 1x 180 und machte 102 und 112 aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.