Anne Willkomm siegt für die Nationalmannschaft

An diesem Wochenende fand in Wien ein Länderspiel zwischen Österreich (ÖDV) und Deutschland (DDV) statt. Sieben Jugendliche (2 Mädchen und 5 Jungs) sowie je vier Damen und Herren traten in insgesamt 165 Begegnungen in Einzel-, Doppel- und Teamwettbewerben gegeneinander an. Am Samstag wurden die Einzel- und Doppelspiele ausgetragen. Von besonderem Vereinsinteresse waren dabei die Begegnungen unserer Vereinskameradin Anne Willkomm. Das erste Spiel gewann sie denkbar knapp 3:2 gegen Catalina Pasa und punktete im Zweiten gegen Kerstin Rauscher mit 3:1. Trotz höherem Average, doch großer Doppelschwäche verlor Anne 0:3 gegen Christiane Muzik um im anschließenden Einzel mit 3:0 wieder für den DDV zu Punkten. Je zwei Doppel mit Melanie Kunze (3:1 ; 1:3) Lena Zollinkofer (3:1 ; 3:1) und Lisa Zollinkofer (3:1 ; 3:1) brachten mit Annes Beteiligung 5 von 6 möglichen Siegen für den DDV. Auch Mavi Nitsch, Jugendlicher des Vikings DC, trumpfte stark auf. In fünf Best of 3 Partien gab er nur ein Leg ab und spielte eine Turnieraverage von über 63. Mit unterschiedlichen Partnern brachte er von 10 Doppelbegegnungen sechs über die Ziellinie. Am Sonntagvormittag wurden die Teamwettbewerbe gespielt. 16 Begegnungen 501 Best of 1 standen für die Mannschaften an. Anne startete weit unter Form in den Tag, steigerte sich im Laufe des Vormittags sodass sie diesen Spieltag mit einer ausgeglichenen Bilanz beendete. Auch Mavi erwischte einen schlechten Start schaffte aber am Ende auch ein ausgeglichenes Spielverhältnis. Mit einem deutlichen Vorsprung von 109:51 Punkten und 279:178 Legs ging der DDV als Sieger aus diesem Länderspiel hervor. [Nachtrag, 1.11.] Wie wir erst jetzt erfahren haben war Lucas Nitsche, Jugendlicher bei den Red Tops, ebenfalls mit nach Wien gereist. Aus vier von fünf Begegnungen des Einzelwettbewerbs ging er als Sieger hervor. Drei Spiele davon mit einem Avg. deutlich jenseits der 70. Im Doppelwettbewerb holte er mit seinen Partnern mehr Siege als Niederlagen und im Teamwettbewerb war seine Bilanz ausgeglichen.

Doppelschlag

Einen Doppelschlag gegen die Konkurrenz teilte die für Ray’s Irish Bar spielende Steffi Rennoch aus. Bei der Waterkant Trophy, die am 21. und 22. Oktober ausgetragen wurde, stand sie nach beiden Turnieren auf dem höchsten Treppchen. 600 Punkte für zwei Turniersiege katapultierten sie auch auf den 1.Platz der DDV Rangliste. Wir gratulieren zu diesem tollen Erfolg. Nicht ganz so gut startete unsere Vereinsvorsitzende Anne Willkomm in die neue Saison. Sie erreichte in Hamburg am Samstag den 5. und am Sonntag den 9. Platz. 220 Punkte aus Annes erstem Turnierwochenende in dieser Saison und DDV Platz 19. Der für Anne ungewohnte zweistellige Tabellenplatz ist der Tatsache geschuldet dass sie, ebenso wie Steffi, am September-Turnier in Steinfurt nicht teilnehmen konnte. Eicko Bleicher, ebenfalls Ray’s Irish Bar, kam an diesem Wochenende nur einmal in die Punkte.

World Cup 2017

Vom 3. – 7 Oktober wird in Kobe / Japan der World Cup 2017 ausgetragen. Zwei der vier Spielerinnen des Deutschen Dartverbandes kommen aus unserem Verein. Anne Willkomm bestreitet Ihr erstes Spiel gegen die für Dänemark startende Berit Schouw. Die ersten Spiele werden im Best of 7 Modus ausgetragen. Bereits eine Runde weiter ist Steffi Rennoch die ein Bye erwischte und in der zweiten Runde auf die Gewinnerin der Begegnung Jackie O`Neil(NIR) / Marzia Catino (ITA) antreten wird. Etwas glücklos war die Auslosung der Doppel für die Beiden den während manche Teams durch Bye bis in die Runde der letzten 16 Ihrer Gruppe kamen treffen unser Damen gleich im ersten Spiel auf das Team 1 der Niederlande. Wir sind stolz auf unsere Mädels und drücken allen Deutschen Teilnehmern die Daumen und viel Erfolg.

German Masters 2014

Im heutigen Einzelwettbewerb der German Masters 2014 unterlag Anne Willkomm im Viertelfinale mit 0 : 3 gegen Stefanie Lück. Gestern schafte Anne es mit dem Damen DVBB Team bis ins Finale welches dann im Teamspiel knapp verloren wurde. Die DVBB-Herrenmannschaft gewann das Finalspiel überlegen mit 7 : 1 sodass der Länderpokal nach langer Zeit wieder einmal nach Berlin-Brandenburg geholt wurde. Herzlichen Glückwunsch allen Beteiligten.

Sieg im Damendoppel

Anne Willkomm (Ray’s Irish Bar) gewinnt mit ihre Doppelpartnerin Stefanie Zwitkowitsch (Red Lions) das Damendoppel beim DDV Turnier in Karsruhe. Beim anschliesenden Zusatzeinzel traf Anne gleich in der ersten Partie auf die Ranglistenzweite Heike Jenkins (NWDV) und gewann mit 3:1. Anne spielte sich bis ins Viertelfinale und verlor dort knapp mit 2 : 3 gegen Tanja Steinbrink. Für ihre Doppelpartnern Stefanie lief es wesentlich besser denn sie gewann das Zusatzeinzel. Herzlichen Glückwunsch.

Platz 3 für Anne Willkomm

Anne Willkomm unterlag vor wenigen Minuten im Damenhalbfinale gegen ihre Nationalmannschaftskollegin Irina Armstrong mit 2:0; 2:1. Trotz der Niederlage unterstrich Anne erneut ihre seit Monaten anhaltende gute Form. Dieser Samstag scheint für die Berliner Spieler zu einem großen Erfolg zu werden. Bei der Jugend belegte Cellina Mittwollen (Kampfratten) nach starkem Finale den 2. Platz. Martin Schindler steht bei der männlichen Jugend ebenso wie Frank Gansen (beide Vikings) bei den Herren im Finale. Wir drücken den Beiden die Daumen.

Deutsche Two Person Meisterschaft

Titel verloren und Titel gewonnen. Geht das denn? Ja es geht. Anne Willkomm (Ray’s Irish Bar) hatte am Samstag den Titel der deutschen Damenmeisterin zwar nicht verteidigen können doch zusammen mit Stefanie Zwitkowitsch (Red Lions) gewann sie die Deutsche Two Person Damenmeisterschaft. Herzlichen Glückwunsch den beiden neuen Deutschen  Meisterinnen. Gratulation auch an Eiko Bleicher (Ray’s Irish Bar) der zusammen mit Kevin Knopf (Vikings) bei den Herren den 9ten Platz erreichte.

Rockenhausen Zusatzeinzel

Beim Sonntags-Zusatzturnier des DDV Ranglistenturnieres in Rockenhausen scheiterte Anne Willkomm im Halbfinale mit 2 : 3 an der Berlinerin Stefanie Zwitkowitsch. Sie belegt damit Platz 3 des heutigen Turnieres und kam dabei eine Runde weiter als Michelle Sossong doch ein Platzwechsel in der DDV Damenrangliste wird sich dadurch nicht vermeiden lassen.